Zeltheizungen

Wer einmal sein Zelt mit Katalyt Heizungen gewärmt hat, will sicher nicht wieder mit "Verbrennern" heizen. Das Zeltklima ist viel angenehmer. Erstmalig hat man nach durchgeheizter kalter Nacht keinen Brummschädel oder einen trockenen Hals. Auch werden Katalytheizungen aussen nicht so heiss, dass man Verbrennungen befürchten muss.

Wie bei allen Zeltheizungen müssen auch hier einige Sicherheitsregeln eingehalten werden:
- der Anschluss zur Gasflasche muss dicht sein, der Schlauch ist bei jedem Gebrauch auf feste Verbindungen und auf Beschädigungen zu prüfen.
- Das Zelt darf nicht hermetisch abgedichtet werden, was in der Praxis allerdings auch kaum möglich ist. Auch Katalytheizungen verbrauchen Sauerstoff. 
- Auf sicheren Stand der Heizungen muss geachtet werden, sonst kann es doch zu verschnörkelten Zeltböden kommen.

Diese Zeltheizungen haben eine Thermo- Zündsicherung, welche die Gaszufuhr bei erkaltetem Katalytfeld unterbricht. Dies ist keine Sauerstoffmangelsicherung. Es gibt weltweit keine Kleinkatalytheizungen mit Sauerstoffmangelsicherung.

Ich selbst betreibe diese Art von Heizungen seit vielen Jahren, heize nachts durch und will nie mehr was anderes.

Seite 1 von 1
3 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 3

159,00 € *
169,00 € *
9,90 € *